Korea Newsbriefing Juli/21/ 2020

Atomkraftwerk von KHNP
Die Bewerbungen für die Bauausführung eines Atomkraftwerkes in der Tschechischen Republik sind im vollen Gange. Korea Hydro & Nuclear Power (KHNP) will in Zusammenarbeit mit KEPCO E&C, KEPCO Nuclear Fuel, Doosan Heavy Industries & Construction and Daewoon Engineering & Construction ein Angebot vorbereiten. Neben Südkorea haben auch die USA, Russland, China und Frankreich eine Anfrage für die Durchführung bekommen.
▶ KHNP Aiming for New Nuclear Power Plant Contracts Oversea
(Business Korea, 15/7/2020)

Green New Deal: Die Zukunft ist grün
KEPCO ist Südkoreas größtes Energieunternehmen und hat auch einen wachsenden Marktanteil auf der internationalen Bühne. Somit spielt das Unternehmen eine entscheidende Rolle bei dem Green New Deal der südkoreanischen Regierung um von Kern- und Kohleenergie auf erneuerbare Energien umzusteigen.
▶ KEPCO: Future to Be Painted by Green New Deal Policies
(Business Korea, 20/7/2020)

(c)SK Innovation 

Naver Oversea von HK nach Singapur
Naver Corp. hat bekannt gegeben, dass es sein Oversea Data Backup Center von Hong Kong nach Singapur verlegen wird. Bedenken über die Sicherheit von privaten Daten der Nutzer seien seit der Implementierung des Sicherheitsgesetz durch China in Hong Kong nicht mehr von der Hand zu weisen.
▶ Naver moving oversea data center from Hong Kong to Singapore
(Korean Herald, 21/7/2020)

Mineralölindustrie: Nur Grün überlebt
SK Innovation CEO Kim Jun will den Fokus des Unternehmens auf eine grüne Ausrichtung legen. ‘Going green‘ soll das neue Motto lauten. Ein solches Vorhaben sei vor allem für die Mineralölindustrie eine große Herausforderung, da sonst das Risiko von Wertverlust imminent sei.    
▶ ‚Petrochemical companies need to go green to survive‘
(Korea Times, 20/7/2020)

Südkoreas Markt für erneuerbare Energie boomt
Auf Grund der starken Nachfrage an Solarenergie und anderen erneuerbaren Energieträgern durch die südkoreanische Regierung drängen immer mehr chinesische Hersteller auf den koreanischen Markt. Der Import chinesischer Solarmodule stieg um 22% seit dem Beginn letzten Jahres. So sind 98% aller importierten Module der ersten beiden Quartale 2020 aus China.
▶ Imports of Chinese Solar Modules Surge as S. Korean Renewable Energy Market Grows
(Korea Bizwire, 20/7/2020)